Selbstregulierung und Achtsamkeit

„Schatzsuche statt Fehlerfahndung“

In einem stürmischen Alltag geht die Gelassenheit als erste über Bord. »Du kannst die Welle nicht stoppen. Du kannst lernen, sie zu reiten« – dieses Sinnbild der Achtsamkeitspraxis macht deutlich, dass sie den Blick auf die Umsetzung im Alltag lenkt, auch wenn die Wellen des Lebens hoch schlagen.

Wege der Selbstregulierung erlernen und achtsam die Innen- und Außenwelt meistern!

Die Grundlage herausfordernden Situationen mit Respekt und Selbstachtung begegnen und bewältigen zu können.

Mit Achtsamkeit können wir auf jede Situation angebrachter reagieren, da wir mit mehr Angaben durch eine geschulte Wahrnehmung arbeiten. 

Seminarziel

Schwierige Situationen einordnen können und der Situation angemessen handeln zu können.

Lernziele

  • Gesundheitspräventive Maßnahmen erlernen
  • Verbesserte Leistungsfähigkeit
  • Erhöhte Authentizität und gesteigerte Fähigkeit, sich selbst zu beobachten
  • Erhöhter Stresswiderstand
  • Verbesserte Fähigkeit, sich zu entspannen
  • Erhöhte Toleranz für Frustration, Langeweile und Ungewissheit
  • Bewusste und authentische Handlungsoptionen - auch in Krisensituationen - entwickeln

Inhalte

  • Geleitete Achtsamkeitsübungen: Im Liegen, Sitzen und in Bewegung
  • Achtsame Kommunikation
  • Umgang mit "schwierigen Gefühlen"
  • Strategien für den Berufsalltag: Erforschen der individuellen Stressfaktoren, Wirkungsweise der Achtsamkeit bei Stress, erste Schritte der individuellen Umsetzung der Achtsamkeitspraxis in den Alltag

Zielgruppe   

MitarbeiterInnen

Seminardauer

2 Tage
jeweils 10.00 – 17.00 Uhr

Teilnehmerzahl

Minimum 6 TeilnehmerInnen
Maximum 12 TeilnehmerInnen

Trainerin

Mona Klerings

Honorar

nach Vereinbarung / Kontakt mail@mona-klerings.de