Persönlichkeitsstörungen

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.

Charles Dickens

Verhaltensoriginalitäten und ihre Ressourcen
Umgang mit schwierigen Zeitgenossen

Persönlichkeitsstörungen zeigen sich vorrangig in gestörten Beziehungen. Betroffene Personen sind vor allem in der Interaktion, also im Kontakt mit anderen Menschen, zu denen sie in Beziehung treten, schwierig.

Wer Ursachen und Auswirkungen von Persönlichkeitsstörungen versteht, erhält eine Sichtweise, mit der er seine Aktionen und Reaktionen auf „schwierige Menschen“ ausrichten kann. Dabei ist es notwendig zu wissen, wie diese Menschen denken, fühlen und handeln und wie ihr Verhalten motiviert ist.

Das Seminar richtet sich vor allem an Personen, die verstehen wollen, wenn etwas im Umgang mit anderen Menschen "scheinbar nicht mehr verständlich ist", sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld.  

Seminarziel

Entwicklung eines individuellen, ressourcenorientierten Umgangs mit Menschen, bei denen eine Persönlichkeitsstörung zugrunde liegt

Lernziele und Inhalte

  • Definition von Persönlichkeitsstörung
  • Verstehen von Persönlichkeitsstörungen
  • Besonderheiten einzelner Persönlichkeitsstörungen
  • Beziehung und Kommunikation
  • Nähe und Distanz / Grenzen und Abgrenzung
  • Grenzen der Kompetenzen

Das Seminar wird gespeist aus praxisbezogenen Beispielen und ist bedarfs- und handlungsorientiert.

Zielgruppe   

MitarbeiteInnen

Seminardauer

1 Tag oder 2 Tage
jeweils 10.00 – 17.00 Uhr 

Teilnehmerzahl

Maximum 15 TeilnehmerInnen

Trainerin

Mona Klerings

Honorar

nach Vereinbarung / Kontakt mail@mona-klerings.de